Tai - Chi für Senioren

 

In einem Artikel der Rheinischen Post vom 10.11.2001 (Helma Terborg) wird von einer Studie der Universität Hongkong über Tai - Chi für Senioren berichtet. Tai Chi sei "einer der Schlüssel zu einem langen Leben und zu einem gesunden Alter". Laut der Studie helfen gerade die langsam und bewusst praktizierten Übungen des Tai - Chi  vor allem bei älteren Menschen, den Muskelaufbau zu stärken und gleichzeitig Knochenabbau zu verhindern. Die Untersuchungen an insgesamt 180 Menschen erstreckten sich über ein Jahr. Laut Ergebnissen wiesen die regelmäßig Tai - Chi - Übenden innerhalb des Untersuchungszeitraumes keine Veränderungen an ihren Knochen auf, und ihre Muskelstärke verbesserte sich sogar um etwa 40 Prozent. Bei einer zweiten Gruppe, die nur leichte Körperübungen wie z.B. Stretching praktizierte, sei der Knochenschwund immerhin unter einem Prozent geblieben, der Muskelzuwachs habe etwa 10 Prozent betragen. Die Kontrollgruppe der völlig Inaktiven habe dagegen zwei Prozent Knochenschwund und keinerlei Muskelzuwachs aufgewiesen.